Über mich und über Sie

 

 

Was genau stresst Sie am meisten und macht Sie (manchmal auch) krank?

Und: Wie zufrieden sind Sie allgemein mit Ihrem Leben?

 

Neben beruflich bedingtem Stress tragen auch verschiedene persönliche Faktoren dazu bei, wie gestresst wir uns fühlen und wie es um unsere Resilienz (seelische Widerstandskraft) steht. 

Dieser "selbstgemachte" Stress wird u.a. in der TK-Umfrage (vgl. TK-Studie 2016: "Wir!sind!super!") deutlich:

Gleich nach dem berufsbedingten Stress (46% der Befragten) folgt der persönlich bedingte Stress ("hohe Eigenansprüche") mit 43% auf Rang 2.

Frauen neigen hierbei wesentlich mehr dazu, sich selbst unter Druck zu setzen (48%), Männer in diesem Bereich weniger (37%). Sie hingegen stehen dann unter erhöhtem Druck, wenn es darum geht, nach außen hin stark zu bleiben, d. h. Schwäche zu zeigen möglichst zu vermeiden. 

 

Muss eigentlich immer alles perfekt sein? Die Wohnung stets aufgeräumt, sich selbst und die Kinder im "Vorzeige-Modus" gestylt oder alles erledigt, was andere von uns (nach Möglichkeit sofort und fehlerfrei zur Abgabe bereit) erwarten?

 


 

 

Selbstbewusstsein kommt nicht daher, immer richtig zu liegen, sondern daher, keine Angst zu haben, auch mal daneben zu liegen.

(Unbekannt)

 


 

Mit meinen Seminaren möchte ich Sie begleiten, zu mehr Gelassenheit und innerer Stärke zu gelangen. 

Mir ist es wichtig, mit Ihnen gemeinsam - auf der Grundlage des Trainingsprogramms - Strategien zu erarbeiten, die Ihnen im (Stress-) Alltag eine wertvolle Hilfe sind und langfristig zu mehr Erleichterung und Lebensfreude führen. 

 

Stress gehört zum Leben dazu - Aber: Das Leben sollte nicht in Stress ausarten!

 

Ich selbst (Jg. 1960) war viele Jahre durch diesen zweiten 'Daseinszustand' geprägt. Nach meinem Referendariat bekam ich nicht, wie viele andere, eine Lehrerstelle, sondern wurde von heute auf morgen arbeitslos und musste mein junges Leben neu sortieren. Nach einigen (immer nur) befristeten Zeitverträgen an Schulen und anderen Institutionen schwanden meine Hoffnungen auf eine Festanstellung von Jahr zu Jahr. Sämtliche Versuche scheiterten, so dass ich mich entschloss, eine 17-monatige Umschulung zur Marketing-Assistentin zu absolvieren. Aber auch danach schlugen alle Versuche fehl, in diesem Bereich "unterzukommen", so dass erste Anzeichen von Hoffnungs- und auch Mutlosigkeit sichtbar wurden.

Dennoch kämpfte ich weiter für meinen Traumberuf und bekam mit 39 Jahren meine erste feste Stelle an einer Gesamtschule, an der sich mein Stress-Erleben noch erheblich steigern sollte. Mein Verständnis von Lehrtätigkeit, Schulsystem und menschlichem Miteinander hatte nicht annähernd mit dem zu tun, was ich dort vorfand. Zudem fühlte ich mich manchmal ohnmächtig und nicht hinreichend mit dem nötigen "Handwerkzeug"ausgestattet, um meine z. Tl. widerspenstigen und unwilligen Schülern erfolgreich und für beide Seiten zufriedenstellend zu unterrichten.

Um daran nicht zu zerbrechen oder krank zu werden, machte ich mich systematisch auf den Weg, zwischenmenschliche Abläufe zu verstehen und zu analysieren, um "Werkzeuge"  als Kontrollmöglichkeiten für sämtliche Situationen zu erlangen, damit Unterricht bzw. das Leben im Allgemeinen wieder Freude bereiten sollte.

Vor 13 Jahren absolvierte ich dann eine Ausbildung zur "Antigewalt-und Coolnesstrainerin" , deren inhaltliche und methodische Vielfalt bis heute trägt und (egal welchen) aufkommenden Stress in Grenzen hält. 

 

Aktuell bin ich als Lehrerin an einem Gymnasium tätig und sehe meinen persönlichen Auftrag nicht mehr nur in der Wissensvermittlung, sondern zunehmend in der Begleitung und Beratung von Menschen, die den Weg zu mir suchen.

Als zertifizierte Trainerin für das Training "Stark im Stress", das mich in seiner Wirksamkeit sehr überzeugt, freue ich mich, mein erworbenes Wissen in Kombination mit vielfältigen Stresserfahrungen sowie umsetzbaren Lösungsansätzen nun auch an Erwachsene weitergeben zu dürfen. 

 

 "In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst".

 

(Aurelius Augustinus)


Wenn Sie ein Forum, eine Gruppe von Gleichgesinnten, suchen, in der Sie sich mit uns gemeinsam auf den Weg zu mehr Gelassenheit und innerer Stärke aufmachen wollen, auf dem uns Entspannung, Achtsamkeit und vor allem auch Lebensfreude begleiten, dann sind Sie in meinen Seminaren

                                                     

                                                                               GENAU RICHTIG!